Medien & Presse

Unterlagen für Journalistenvisum

  • Kopie des Reisepasses
  • 2 neue (biometrische) Lichtbilder
  • Ausgefüllter Visaantrag
  • Bescheinigung des Arbeit – bzw. Auftraggebers (beruflicher Hintergrund, Beschreibung des Reiseprogramms)
 

Pressemitteilung Der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Berlin über die Streichung der Terrorgruppe MKO von der EU-Terrorliste (29.01.2009)

Am 26. Januar 2009 hat der Rat der Außenminister der EU trotz Kenntnis der terroristischen Vergangenheit und des terroristischen Charakters der Gruppe der sogenannten „Volksmudschahedin“ (MKO) sowie trotz wiederholten Protests diverser EU-Politiker aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes in erster Instanz den Namen dieser gefährlichen Terrorgruppe, die in der Vergangenheit zahlreiche Verbrechen begangen hat, von seiner Liste der terroristischen Vereinigungen gestrichen, und damit die Gefühle der Hinterbliebenen der Opfer der Terrorakte dieser Gruppe verletzt und vor der Welt seine Doppelmoral im Hinblick auf den Umgang mit dem hässlichen Phänomen des Terrorismus offenbart.

Weiterlesen...
 

Pressemitteilung über das Treffen des Botschafters mit dem Beauftragten für Nah- und Mittelostpolitik und Maghreb im Auswärtigen Amt über die Entwicklungen nach den Wahlen (24.06.09)

Am 23. Juni 2009 traf der Botschafter der Islamischen Republik Iran in Deutschland, Herr Alireza Sheikh Attar, mit Herrn Botschafter Michaelis, dem Beauftragten für Nah- und Mittelostpolitik und Maghreb im Auswärtigen Amt, zu einem Gespräch zusammen.

Weiterlesen...
 

Protestbrief der Botschaft an die Bildredaktion (24.06..2009)

An die Redaktion „BILD“                                                   Berlin, 24. Juni 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Reaktion auf Ihren Bericht in der Ausgabe vom 24. Juni 2009 Ihrer Zeitung (Seite 2) teilen wir Ihnen Folgendes mit:

1. Bisher hatten wir geglaubt, dass die Doppelmoral und die Instrumentalisierung der hohen menschlichen Werte wie Gewaltbekämpfung und Menschenrechte der Sicherung der politischen und professionellen Interessen der europäischen Politiker und Diplomaten gelten, aber in diesen Tagen beobachten wir, dass auch die Medien die Moral vergessen und mit den gleichen Methoden Iran in Verruf bringen.

Weiterlesen...
 

Pressemitteilung der Botschaft über den Aufruf von Herrn Omid Nouripour MdB, im Zusammenhang mit den Präsidentschaftswahlen in Iran (26.06.2009)

Herr Omid Nouripour MdB hat am 24.06.2009 auf der persischsprachigen Internetseite der Deutschen Welle einen Artikel über die Ereignisse nach den Präsidentenwahlen in Iran veröffentlicht und alle in Deutschland ansässigen Iraner(innen) zu einer Unterschriftsaktion zur Bestätigung seiner Behauptungen aufgerufen.

Weiterlesen...
 

Seite 1 von 6

Zum Anfang